20 September 2012

SCHWANGERSCHAFT & CO TEIL 2

Während meiner Schwangerschaft schlief ich sehr viel. Ich kam von der Schule, aß was und legte mich dann sofort ins Bett. Man ist natürlich sehr schnell kaputt gewesen und es strengt natürlich auch an. Komisches habe ich eigentlich nie gegessen, man hört ja immer, dass manche Gurken mit Sahne oder so essen :D war bei mir zum Glück nie der Fall. Nur ich konnte keine Nudeln oder Spaghetti mehr essen :D Wenn ich nur mal daran dachte, wurde mir schon schlecht. Total komisch :D Das Schönste Gefühl aber, war es den kleinen zu spüren. Immer wenn er getreten hat, habe ich mit ihm geredet oder habe mich so gefreut, dass ich zu anderen gesagt habe "Fass mal an, fass mal an". Es war ein echt komisches Gefühl, als hätte man irgendwas lebendiges gegessen :D Kann man gar nicht richtig beschreiben. Hab mich immer wie ein Honigkuchenpferd gefreut, wenn er sich bewegt hat :D 



Ab den 6. Monat fing mein Bauch dann an rasant zu wachsen. Ich nahm aber kaum zu. Mehr gegessen als sonst habe ich eigentlich auch nie. Ich weiß nur, dass ich immer sehr viel getrunken habe. Im 8 Monat kam dann regelmäßig eine Hebamme zu uns, die schon Atemübungen mit mir machte und mein Bauch mit so einem speziellen Öl massierte, damit ich keine Schwangerschaftsstreifen bekomme (habe ich aber auch nie). Am 3.8.2009 war es dann soweit. Nachts habe ich sehr unruhig geschlafen. Bekam schon leichte schmerzen, dachte da aber eher an Senkwehen. Vor allem weil der Geburtstermin erst am 11 war, hätte ich nicht damit gerechnet, dass er schon eine Woche früher kommt. Aber morgens um 5 ging echt nichts mehr. Ich lief in der Wohnung hin und her, ging nochmal zu meiner Mama ins Bett und und und.. aber nichts half. Meine Mama meinte dann "Sarah, das müssen deine echten Wehen sein, allein schon wegen den Abständen, die kommen ja immer regelmäßiger". Angst hatte ich eigentlich nie in meiner ganzen Schwangerschaft vor der Geburt.. nur die kam dann schneller als ich dachte..geweint habe ich sogar. Ich wusste ja nicht, was mich alles erwartet. Mama meinte zu mir, ich soll mich ruhig nochmal in die Badewanne legen und etwas entspannen, bevor es los geht. Meine Fruchtblase ist ja auch noch nicht geplatzt. Trotzdem rief sie bei sich auf der Arbeit an und nahm sich frei. Ihre Chefin hatte echt total Verständnis für uns. Aber das Ding war, wir waren uns dann doch nicht mehr 100% sicher, es könnte natürlich auch Fehlalarm sein und es sind doch nur Senkwehen. Wir nahmen aber vorsichtshalber alles mit. Meine Tante kam noch kurz vorher vorbei und schaute nach mir aber dann ging es auch schon los. Das Krankenhaus war ca. 15 Minuten von uns entfernt und es war ca. 10 Uhr morgens. Als wir dort waren schaute die Ärztin erstmal nach.. und tatsächlich, mein Muttermund war 3cm geöffnet. Also war alles klar. Mein Kleiner Schatz würde heute auf die Welt kommen. Meine Mutter rief total glücklich ihre Freundin an und ich meine :D  und natürlich Hakan. Nur er hat ja 150 km weit weg gewohnt von mir und ging zur Schule. Wäre einfach unmöglich gewesen, dass er hätte kommen können. Aber ich hatte ja meiner Mama. Und das war auch echt besser. Hakan hätte mir sowieso nicht helfen können :D Mama hat das alles schon 2 mal erlebt, sie konnte mir Tipps geben und wusste auch, was ich für schmerzen hatte. Es hat sich alles total lang hingezogen, weil mein Muttermund ab 5cm nicht mehr weiter auf ging. Ich ging andauernd den Flur entlang und Mama musste mir immer den Rücken scheuern :D weil ich das Gefühl hatte, dadurch sind die Schmerzen nicht so extrem. 



Aber irgendwann ging es einfach nicht mehr. Habe so geweint vor schmerzen und meine nerven waren echt am Ende. Also was musste her? PDA! Es kamen glaube 5 Ärzte rein und erklärten mir, was ich auf keinen Fall machen durfte, wenn sie mir die Spritze ins Rückenmark spritzen. Man bekommt echt eine Mörderspritze hinten in das Rückenmark gespritzt. Es war so schlimm. Meine Mutter musste meinen Kopf festhalten, damit ich mich nicht bewege. Das ist nämlich total gefährlich. Aber ich hab es überlebt, wie ihr seht.. mein ganzer Körper war betäubt. Ich konnte und durfte mich danach nicht mehr bewegen, weil ich auch echt nichts mehr spürte. Meine Beine waren taub.. lag dann im Kreißsaal und schlief erstmal 2 Stunden. Meine Patentante kam dann auch noch später vorbei.. doch nerven hatte ich nicht. War total schlecht gelaunt und richtig genervt :D das nimmt einen echt mit.. obwohl wir uns so auf den kleinen gefreut haben. Gegen Abendzeit so ca. halb 6 wurde meine Fruchtblase von der Ärztin kaputt gemacht, weil sie selber nicht platzen wollte. War ein total komisches Gefühl, als wäre man 20 kg leichter :D und man hat den kleinen richtig gespürrt.. wie er im Bauch lag. Aber dann ging es auch schon los, mein Muttermund öffnete sich immer weiter und die Ärztin kam mit einer Kollegin. Habe vor schmerzen geschriehen.. das sind wirklich richtig hefitige schmerzen Mädels, da müsst ihr euch echt auf was gefasst machen. Es ist nur halt bei jedem anders und jeder an ein anderes Schmerzempfinden. Ich bin schon immer ein Jammerlappen gewesen :D Ich habe Mamas Hände zerkratz.. war schon echt heftig aber um 18:57 Uhr kam er dann. Stolze 57 cm groß und 3,5kg hat er gewogen. Als ich ihn das erste mal sah, ich weiß gar nicht, wie ich das beschreiben soll. Mir kommen gerade echt die Tränen, weil ich soo glücklich war. Er sah auch so mega süß und hübsch aus. War wirklich mehr als stolz. Aber ich konnte nicht mehr. Meine ganze Familie war da. Mein Papa, mein Bruder.. aber ich konnte nicht mal mehr mit denen reden, weil ich so kaputt war. Mein Bruder meint, ich bin mitten in einem Satz eingeschlafen :D Kann mich aber noch gut dran erinnern, dass ich kurz nach meiner Geburt ganz dringend auf Toilette musste. Brauchte aber von der Ärztin und von Mama unterstützung beim Laufen.. ist ja auch klar, so kurz nach der Geburt. Als ich dann aber auf der Toilette alleine war viel ich um und hab nur noch schwarz gesehen. Sofort kamen Ärzte angerannt und haben mir geholfen :(  brachten mich ganz schnell wieder ins Bett.  Meine Mutter war auch echt kaputt und als ich dann schlief, sind auch alle nachhause gefahren, weil sie mich inruhe lassen wollten. Der kleine kam Nachts zu den Schwestern, weil ich noch nicht in der Lage war, mich um ihn zu kümmern. Morgens ging es mir dann schon etwas besser. Um 9 Uhr wurde er dann mit seinem kleinen Bettchen in mein Zimmer geschoben.  Auf meinem Zimmer war noch eine Frau, mit der hab ich mich aber nie unterhalten. Die war echt komisch. Sie hatte das totale Schreikind und kam überhaupt nicht mit dem Stillen klar. Mein kleiner Engel war so lieb. Er hat nur geschlafen. Manchmal habe ich ihn zu mir ins Bett gelegt. Meine Mama kam jeden Tag :) und verbrachte viele Stunden mit uns. Ich konnte nur die ersten 3 Tage nicht laufen, weil 1. starke probleme mit meinem Kreislauf hatte und 2. hatte ich noch schmerzen unten. Bleiben musste ich im Krankenhaus von Montag-Freitag. 

Wie es dann Zuhause weiter ging, schreibe ich euch heute Abend in Teil 3.. 

Kommentare:

  1. Hey, ich habe dich bei meinen Blogvorstellungen mit unter gebracht! Würde mich freuen, wenn du mal vorbei schaust. LG beautiful-baabes.blogspot <3

    AntwortenLöschen
  2. Freu mich schon auf Teil drei....die letzten beiden waren schon toll :)

    AntwortenLöschen
  3. oh gott mir sind die tränen gekommen als ich das gelesen hab ,den text hast du richtig schön geschrieben und ich wünsch dir und deiner kleinen
    familie weiterhin viel glück :) <3

    AntwortenLöschen
  4. es ist schön von deiner schwangerschaft zu lesen!:)
    ich freue mich schon auf teil 3!!

    was mich nur wundert: hat hakan dabei keine große rolle gespielt? du erwähnst ihn nämlich kaum :/

    AntwortenLöschen
  5. Hey sarah, ich bin auch erst 18 und habe eine tochter! Bei mir war das alles aber ganz anders.. die geburt musste eingeleitet werden und dann lag ich erstmal über 14 stunden in den wehen. Doch die geburt von meiner kleinen tat kaum weh,war zwar kaputt doch ich habe keinen ton von mir gegeben,haha. Aber ist interessant zuhören wie das bei anderen so war :) wünsch dir alles gute für deine kleine familie :)

    AntwortenLöschen
  6. boa, das ist so Spannend, ich hab mich voll reingefühlt und gänsehaut bekommen. ich find schön sowas mal zu lesen weil man ja selber nicht weiß wie es so ist. Ich bin zwar nicht schnwager aber es interessiert mich so sehr. Ich find echt toll das du sowas schreibst und uns sozusagen, an deiner schwangerschaft teilnehmen lassen hast.
    bist eine tolle. mach weiter so und lass dich nie unterkeigen. :) <3

    AntwortenLöschen
  7. hammmmer so interessant :) schreib bitte weiter :*

    AntwortenLöschen
  8. hast du bilder mit deinem babybauch? :)

    AntwortenLöschen
  9. Deine Texte sind echt interessant :) Freu mich schon auf Teil 3

    AntwortenLöschen
  10. Sehr schön geschrieben !! Danke für deine Mühe... finde ich total interessant und süß ! :)

    AntwortenLöschen
  11. du schreibst total tolle Texte ♥ wäre noch schöne wenn man Bilder während deiner Schwangerschaft sehen könnte :)

    AntwortenLöschen
  12. Sarah? Bitte erklär uns das mal mit dir und hakan nochmal, also ihr wart zuerst auf der selben schule und dann is hakan nach lüneburg gezogen oder wie war das ? Weil ihr wart ja anfangs auf der selben schule und irgendwie hat er dann in lüngeburg gewohnt???
    :/

    AntwortenLöschen
  13. ich hatte dir eine E-Mail geschrieben :) (passt jetzt nicht hier hin, wollte es nur erwähnt haben :D)

    AntwortenLöschen
  14. wie hast du es nach der geburt geschafft wieder so dünn zu werden? (: würde mich mal voll interessieren :) und ich finde das alles über deine schwangerschaft total interessant :)

    AntwortenLöschen
  15. Wie hat Hakan denn reagiert als er ihn das erste mal gesehen hat? konnte er echt zu dem zeitpunkt in die schule gehen? war er nicht furchtbar aufgeregt das du in diesem moment im kreissaal liegst? Oder durfte er sich ja nichts anmerken lassen, weil seine Eltern ja nichts davon wussten? :D

    AntwortenLöschen
  16. finde diesen Post echt super geschrieben von dir.. Echt interessant hübsche:)
    Schade das Hakan nicht dabei sein konnte aber die Mutter hat sicher am besten geholfen:)

    grüsse mariaSofia

    http://mariasofia1991.blogspot.ch/

    AntwortenLöschen
  17. Wow ich finde diese Artikel wirklich total spannend und freue mich richtig auf Teil 3 :) Ich kann mir garnicht vorstellen was das für Schmerzen sind :D

    Liebe Grüße
    Vanessa
    http://beautyfitnesslife.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  18. Wieder mal ein Hammer Artikel richtig intressant :) Das hebt dich ab!

    AntwortenLöschen
  19. die Texte über deine Schwangerschaft sind wirklich interessant...und mutig :) Ich finds toll, dass du es so gut hinbekommen hast in deinen jungen Jahren :)

    LG Karo
    Nachtigall21.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  20. Richtig interessant :))
    Freue mich auf den 3. Teil :*

    AntwortenLöschen
  21. Warum hast du eig. keine Bilder mit deinem Babybauch? Ich kann es mir einfach nicht vorstellen, dass man gar keine oder kaum Bilder von seinem Babybauch macht. Das ist doch eine richtig schöne Erinnerung, oder nicht? :)

    AntwortenLöschen
  22. ich bin 20 und hab dieses Jahr mein tochter bekommen.. bei mir war alles ganz anders als bei dir alles ging wirklich sehr schnell.. nach einer dreivirtel stunde wa meine kleine schon da. :)

    Deine Gesichte ist so toll ich freu mich schon wenns weiter geht

    AntwortenLöschen
  23. Warum hat Tyler eigentlich keinen kurdischen Namen? Wächst er eigentlich zweisprachig auf?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich glaub mal ja,hat sarah hockemeier mal irgendwann irgenwo in einem beitrag geschrieben.ich hoffe ich war dir hilfreich.lg anonym.

      Löschen
    2. Hab jetzt eigentlich weniger Lust danach zu suchen...

      Löschen
  24. Toll das du uns daran teilhaben lässt :))

    AntwortenLöschen
  25. Mir kamen bei dem text auch die tränen..man kann sich richtig hinein versetzen und man merkt wie sehr du deinen sohn liebst du bist ne tolle frau und bleib weiterhin so stark :))

    kuss jasmin <3

    AntwortenLöschen
  26. Wielange hast du mit dem kleinen im Krankenhaus verbracht? und dürftest du dein Kind immer sehen wann du wolltest oder ging es nach bestimmten Uhrzeiten? =)

    AntwortenLöschen
  27. Ich hatte auch mal eine PDA,hattest du auch so große Angst wegen den Nebenwirkungen wie z.B mal gelähmt zu bleiben?

    AntwortenLöschen
  28. ich finde das alles so interessant was du da schreibst :)
    generell auch dein blog , liebe sarah mach weiter so :)
    du kannst echt stolz auf dich sein egal , was andere sagen
    hater ,neider , und gerüchte gibt es immer , aber du packst das einfach immer alles :)

    du ähnelst mir auch von der art sehr viel , deswegen kann ich vieles selber nachvollziehn , was du schreibst :)

    schönste und beste blogerrin :) :**

    AntwortenLöschen
  29. ein total schön und ergreidend geschriebener post :)
    ürbigens kann ich die schmerzen bei der pda nachvollziehen. hatte bei meiner knieop einen kreuzstich und das waren schmerzen! ich habe sogar tage danach noch so ein komisches kribbeln in meinen füssen gespürt...

    lg
    svetlana

    AntwortenLöschen
  30. hattest du keine schwangerschaftsanzeichen außer ausbleiben der periode?
    bzw. wie wars in der frühschwangerschaft... ich weiß du hast spät getestet, aber kann ja sein, dass du iwelche probleme hattest.

    AntwortenLöschen
  31. Oh maan.. mir kamen mehrmals die Tränen, wie schön du das Ganze in Worte fassen kannst! Es ist so toll, dass du dazu stehst und alles mögliche. ((: ♥

    AntwortenLöschen
  32. omg das ist so spannend und du erzählst es auch noch so schön *-*

    AntwortenLöschen
  33. heeey sarah konntest du mal einen boyfriend tag machen bitte

    :*

    AntwortenLöschen
  34. Ja genau wäre eine gute Idee :) Mit Boyfriend Tag kannst du es bitte machen:))

    AntwortenLöschen
  35. Respekt, dass du damit so offen umgehst.! Und es ist super intressant. <3

    secretiively.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  36. wieso ist hakan 150 km von dir entfernt gewesen :O

    AntwortenLöschen
  37. Bilder von und während der Schwangerschaft ? :)

    AntwortenLöschen
  38. Ich hatte auch bisschen Pipi in den Augen beim Lesen ;) Sehr schön geschrieben. Konnte mich richtig reinversetzen in deine Situation mit der Geburt.

    AntwortenLöschen
  39. Bin jetzt 17 und habe seit dem 2.10.11 eine kleine Tochter :). Kinder sind einfach wundervoll. Sie geben einem so viel ohne es zu wissen :) ich wünsche dir weiter ganz viel Glück mit deiner kleinen Familie :) ! Bin sehr stolz das auch wir jungen mütter richtig gute und vorbildliche Mütter sein können. Da sieht man eben das es eben NICHT auf das alter ankommt. Finde deinen Artikel toll und es ist sehr interessant darüber zu lesen, wie es anderen ergangen ist :)

    AntwortenLöschen
  40. wann kommt kommt nun der 3 teil?

    AntwortenLöschen
  41. Echt schön :* wann kommt Teil 3 ? :)

    AntwortenLöschen
  42. Achja : ) das ist doch wirklich schön so etwas zu lesen : )
    freue mich auch schon auf den nächsten teil und finde es super , dass du so farüber redest.
    http://eileentje.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  43. Hi,

    I would like to let you know that we are selling high PR Tumblr blogs.
    I think as a webmaster, you know the importance of having backlinks from high PR blogs.
    And you also know how costly it can be to have backlinks
    to this high PR blogs.

    Well I would like to inivte you and take a look at our offer.
    At very cheap price, you can have your own high PR Tumblr were you can use as backlinks to your
    site.

    If your interested, please visit: http://bit.ly/highprtumblr

    Thanks

    My web page :: Cheap High PR Tumblr Blogs

    AntwortenLöschen