16 Dezember 2015

MEIN JAHR 2015


Das Jahr ist bald wieder vorbei, einfach krass wie die Zeit vergeht. Wenn ich jetzt so drüber nachdenke, wollte ich in Jahr 2015 eigentlich viel mehr erreichen. Beruflich hat es dieses Jahr leider nicht so geklappt, wie ich es mir eigentlich gewünscht hätte. Ich hätte eine Ausbildung anfangen können aber die Zeiten waren für mich als Zweifach-Mama einfach unvorteilhaft, obwohl ich dort super gerne angefangen hätte zu arbeiten. 2016 hätte ich was richtig tolles in Sicht, schreibe darüber noch einen "extra-Artikel", allerdings müssten wir dann umziehen und Lüneburg hinter uns lassen. Wir würden dann in die Nähe meiner Eltern ziehen. Wieder Richtung Hannover. Am Liebsten würde ich mich sogar Selbstständig machen. Einen Online-Shop eröffnen. Aber wenn das nur so einfach wäre? Wenn wir von hier wegziehen würden, müsste mein Schatz dann auch einen neuen guten Job finden, immerhin ist er hier in Lüneburg fest angestellt. Heutzutage ist das nicht so einfach. Er hat einen sehr guten Job, darum müsste man sich das natürlich alles gut überlegen. Wir sind uns noch sehr unschlüssig. Bis 2017 bin ich ja eigentlich sowieso noch in Elternzeit und mit dem Blog verdiene ich ja auch etwas Geld. Es war aber auch gut, dass ich dieses Jahr voll und ganz für meine Prinzen da sein konnte. Tyler hatte etwas Probleme mit seiner Aussprache und musste regelmäßig zur Logopädin, dann die ganzen Arzttermine die auf einen zu kommen mit kleinen Kindern. Miran ist nicht mal zwei Jahre alt, ich würde mein Kind niemals so früh in die Krippe geben, wenn ich die Möglichkeit habe ihn Zuhause zu betreuen. Immerhin habe ich mir mein 2. Kind so früh gewünscht. Im Großen und Ganzen bekommen wir aber alles super hin. Wenn ich meine Kinder so anschaue, bin ich wirklich stolz. Sie sind großartig und verzaubern mich jeden Tag mehr. Was ist 2015 noch so bei mir passiert? Eigentlich wollten wir dieses Jahr in die Türkei. Leider hat das nicht geklappt von der Zeit her. Im Sommer wäre es zu heiß gewesen, besonders für die Kinder, die kennen diese Hitze ja noch gar nicht. Die Luft ist zwar ganz anders als hier aber ich glaube die über 40 grad würden sie dann schon merken. Ich hoffe wirklich, wir schaffen es nächstes Jahr in den Urlaub zu fliegen. Was noch zu schönen Ereignissen dieses Jahr gehört ist auf jeden Fall unser neues Auto. Darauf sind wir auch sehr stolz. Es ist perfekt für die Kinder, schön groß. Sonst kann ich euch eigentlich nicht viel erzählen, wenn ich jetzt mit kleinen Erlebnissen anfangen würde, würde ich Morgen noch hier sitzen. Man erlebt schöne Momente, doch leider auch sehr traurige. Ich habe dieses Jahr einen sehr, sehr wichtigen Menschen verloren. Wenn ich jetzt anfange darüber zu schreiben, sprießen mir auch direkt Tränen in die Augen. Wir hätten niemals damit gerechnet, dass dieser wunderbare Mensch uns schon dieses Jahr verlässt, doch es kann alles so schnell passieren, darum schätzt die Zeit mit eurer Familie und euren Liebsten. Familie ist das Wichtigste. Eigentlich wollte ich das hier nicht erzählen, aber warum? Es gibt so viele wunderbare Menschen da draußen, die einen verstehen können und sogar mitfühlen. Nach langer Zeit habe ich mich auch wieder etwas mehr geöffnet und euch viel privates von mir erzählt. Eigentlich wollte ich das ja gar nicht mehr, aber wie ihr ja seht, habe ich mich doch anders entschieden. Ich, das geschlossene Buch versuche mich langsam wieder zu öffnen. Man schaut einfach was kommt. Ich habe in diesem Jahr außerdem noch eine ganz tolle Person kennengelernt. Hakans großer Bruder hat im März geheiratet und mit meiner Schwägerin verstehe ich mich richtig gut. Wir sind oft wie Seelenverwandte und sowas findet man nicht oft. Wenn ihr möchtet, schreibe ich auch nochmal einen Artikel über meine Vorsätze 2016. Lasst es mich einfach nur wissen.

WAS WAR EUER SCHÖNSTES EREIGNIS 2015? 
Freue mich auf euer Feedback (:

Kommentare:

  1. Ich hoffe ich bin nicht zu persönlich, aber reicht dir das Geld das du mit deinem Blog verdienst nicht aus? Du hattest vor einiger Zeit mal den Betrag gepostet (was ich übrigens echt toll und interessant fand) und ich wäre froh wenn ich sowas mit meinem Hobby, dem Bloggen, verdienen würde. Vielleicht investierst du einfach etwas mehr Zeit in deinen Blog und kannst so deine Einnahmen steigern? Ich finde das ist eine tolle Einnahme-Quelle die sich toll mit den Kindern kombinieren lässt :-) Ich finde das ist besser als ein anderer Job? Also ist nur meine Meinung und mich würde deine dazu auch echt interessieren ;.-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich würde eine ausbildung aber trotzdem verfünftiger finden und vor allem sicherer für die zukunft. Beim bloggen weiss man ja nie so genau..

      Löschen
    2. Da muss ich Vanessa recht geben, man muss sich ja auch für später absichern :*
      Eine Ausbildung werde ich auf jeden Fall noch machen. Das ist ein MUSS! :*
      Aber Stiny-Style für mich als Mama Zuhause ist das Bloggen natürlich spitze ♥

      Löschen
    3. Da habt ihr auf jeden Fall recht, wobei ich froh bin das schon hinter mir zu haben :-p hihi
      Zum Glück geht das Bloggen auch nebenbei ;-)

      Löschen
    4. Ich bin auch froh das schon hinter mir zu haben. Bin stolz auf dich sarah, dass du mit zwei kindern noch eine ausbildung beginnen möchtest. Respekt. ❤️

      Löschen
  2. Mich würden deine Vorsätze für 2016 sehr interessieren c:

    AntwortenLöschen
  3. Sarah kannst du bitte die mobile ansicht für handys wieder aktivieren? Wollte ich dir schon lange mal sagen. Solche texte lassen sich so kaum lesen. :(

    AntwortenLöschen
  4. Darf man denn fragen welche Ausbildung du hättest anfangen können? :-)

    AntwortenLöschen